Ausschnitte mit der Stichsäge

Hallo Selbermacher/-innen!

Heute zeige ich Euch, 

wie Ihr mit der Stichsäge einen Ausschnitt, 
z.B. für eine Spüle oder ein Ceranfeld 
in einem Brett oder einer Platte anlegt.

Ihr braucht: 
Stichsäge

Akkuschrauber/ 10er Bohrer

Bleistift/Winkel oder Lineal zum Anzeichnen

So geht's:



- Zeichnet zunächst an, was Ihr Ausschneiden wollt.
 Bei Spülen u.ä. könnt Ihr einfach die Umrandung nachzeichnen
 und dann nach den Linien den Bereich ermitteln, der auszuschneiden ist.
 Bei Spülenausschnitten schneidet man meist das Loch so aus,
 das rundum ca 1cm stehen bleibt
  
- Jetzt bohrt Ihr
 in zwei gegenüberliegenden Ecken
 Löcher innerhalb der Umrandung,
 damit Ihr dort später
 mit der Säge starten könnt.



- Setzt nun die Stichsäge 
 in ausgeschaltetem Zustand so auf,
 dass das Sägeblatt frei
 in einem der Löcher hängt.




 


 - Haltet die Stichsäge gut fest 
 und schneidet an der Linie entlang,
 bis Ihr zur nächsten Ecke.
 Dort schaltet Ihr die Säge aus
 und zieht sie aus dem Schnitt.




- Startet wieder im Loch, und legt den nächsten Schnitt an.

- Wenn das große Stück entfernt ist, 
 werden die Feinheiten nachgeschnitten.

 Tipps:

Achtet auf Eure Sicherheit!

Hinweise zum sicheren Umgang mit der Maschine
findet Ihr Im Handbuch.
Der auszuschneidende Teil sollte von unten abgefangen werden,
damit er sich nicht verklemmt.

Bei der Stichsäge reißen Beschichtung/Fasern 
auf einer Seite des Schnittes 
(generell der zur Säge zeigenden Seite) aus!
Bedenkt das vor dem Schnitt!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen