Schubkasten reparieren

Hallo zusammen,

da sich besonders 
bei günstigen Schränken aus dem 
Möbelhaus nach einiger Zeit gerne die 
(meist nur mit Holzdübeln befestigten) 
Schubkasten- Fronten lösen, 
hier mal eine kleine Reparaturanleitung.





Gründe von lockeren SK-Fronten sind zum einen,
dass bei der Produktion gerne am Leim/Klebstoff gespart wird,
sowie bei der Eigen-Montage der Schubladen
der nicht allzu hochwertige, beiliegende Leim sparsam verwendet wird.
Wird nun der Schubkasten öfter mal etwas zu geschmissen,
stoppt die Bewegung des Kasten immer nur am Vorderstück
und die Verbindung bekommt jedes Mal einen kleinen Schlag ab.
Irgendwann reißt also die Verklebung auf und das Vorderstück fällt ab.



So repariert Ihr den Schubkasten:

-Zuerst müsst ihr den Schubkasten ausbauen.

-Wenn nicht schon passiert,
 dann entfernt das Vorderstück
 komplett (vorsichtig!)
 und befreit die Dübel grob
 von Leimresten, um Platz
 für den neuen (guten!) Leim
 zu schaffen.






 -Gebt nun Leim in die Löcher.
 Achtet darauf,
 dass besonders die Flanken
 Leim abbekommen,
 damit der Dübel nicht nur an der Spitze hält.




-Stellt den Schubkasten aufrecht auf die Rückseite
 und steckt das Vorderstück auf.
 Damit die Fuge schön dicht wird,
 könnt Ihr das Vorderstück mit
Büchern o.ä. beschweren.

Zur Not tut's auch ein Kater;-)

Nach etwa einer Stunde
sollte der Leim abgebunden haben
und das Vorderstück fest genug sein,
um den Schubladen vorsichtig wieder einzubauen.
Die End-Festigkeit vom Leim wird etwa nach einem Tag erreicht.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen