Was eine Sch... Diskussion :-)

Zum Glück gibt es im Netz noch Platz für solch tiefgründige Diskussionen,
wie ich sie vorhin auf FB gefunden habe:-)

"DAS IST EIN BEITRAG AUS EINEM INTERNETFORUM
FÜR HAUSTECHNIK AUS DEUTSCHLAND ! *KEIN WITZ !*
Wir sind momentan am Bad renovieren
und wollen in diesem Zuge auch alle Sanitärobjekte erneuern.
Als ich mich jetzt nach einem neuen WC umschaute,
fiel mir auf, dass die meisten neuen WC's zwar alle sehr schön
aussehen, aber vom Durchflussquerschnitt 
sehr eng bemessen sind. 
Ich sehe darin ein Problem, weil wir in unserer Familie 
alle ziemlich große Haufen machen. 
Unser altes WC, ein Flachspüler von Villeroy&Boch hatte
eine wesentlich größere Abflussöffnung, 

und selbst da gab es manchmal Probleme, 
dass die Haufen vernünftig durchrutschten.
Bei welchen WC Herstellern ist die Durchflussöffnung 

besonders groß ausgeführt? Bzw. welchen Hersteller/Typ
könnt ihr mir empfehlen?
 

Gruß Stefan
-------------------------------------— -------------------------------------—
Nachfolgend - aus einer Flut von Antworten darauf - eine kleinere Auswahl:


-------------------------------------— -------------------------------------—
Sorry wenn ich Fehler tippe aber ich hab noch Tränen in den Augen.
Um Dich zu beruhigen, 

sämtliche Toiletten namhafter Hersteller sind bauartgeprüft 
und müssen den sogenannten "Normschiss" (ja den gibt es wirklich) 
durchlassen... ( 2. Lachanfall).
Die Größe des Durchlasses hat nicht unbedingt 

mit der Spülleistung zu tun, diese kann sogar besser sein wenn
die Dimension etwas geringer ist. 

Erklärung dauert zu lang, glaub es einfach. Es sei denn? 
Ja es sei denn, deine großen Haufen wären von einer 
so massiven Konsistenz, dass nee, nee, nee ... (finaler Lachanfall) 
Kann nicht
mehr, sorry, gacker kreisch ...
-------------------------------------— -------------------------------------—
Wenn ich's mir recht überlege und den Innendurchmesser 

des WC-Abgangs bedenke, so dicke Haufen (7 - 8cm
im Durchmesser!) ... Da ging ich schon mal zum Arzt! 

Da ist die Sitzung auf'm Klo bei euch wohl eher eine
"Geburt"?
Mfg. me. S. H.
-------------------------------------— -------------------------------------—
Alles was durch eine 1 Zoll Rosette passt, 

das passt bestimmt auch durch ein 3 Zoll Rohr. Hab noch niemals
einen Topf gesehen, der nur durch einen Haufen verstopft wurde. 

Dazu muss schon was anderes rein.
-------------------------------------— -------------------------------------—
Nur zum besseren Verständnis: 

Es geht nicht um den Durchmesser der Haufen, sondern eher um
deren Volumen/Masse. Einlagen von 2 - 3 Kg 

sind bei uns keine Seltenheit! Mir ist das schon klar, dass man
Würste mit 8 cm nicht durch den Schließmuskel bekommt. 

Zudem sollte mein Beitrag nicht der allgemeinen
Belustigung dienen, sondern war durchaus ernstgemeint.
Stefan E.
-------------------------------------— -------------------------------------—
AUFHÖREN! BITTE! WIR KÖNNEN NICHT MEHR!
Hier liegt schon 'ne ganze Abteilung flach! Gröhl!
An den Fragesteller:
Bitte mehrmals in der Woche abdrücken 

und nix ansammeln oder eine Güllepumpe kaufen!
R. B.

-------------------------------------— -------------------------------------—
3 Kilo? Das sind um es mal zu veranschaulichen 6 Pfund Hackfleisch. 

Die lass dir mal abpacken und guck Dir den
Haufen an!!! Ich würde mir keine Gedanken um den Abfluss 

sondern um das Fassungsvermögen der Schüssel
machen. Ich weiß nicht welche Traditionen bei euch gepflegt werden, 

aber vielleicht sollte man den
monatlichen Klogang ja auf viele einzelne Sitzungen verteilen. 

Es gibt Leute die gehen sogar jeden Tag. Nee,
mal ehrlich, kein gesunder Mensch kackt 3 Kilo. 

Und dann gleich die ganze Familie? Oder wart mal, geht Ihr
nacheinander und spült zum Schluss?
Sorry wenn das ganze zur Lachnummer wird. 

Bin eigentlich immer bemüht vernünftig zu antworten und auch
für allen Scheiß zu haben aber (Lachkrampf) 

hier gehen einige Angaben etwas an der Realität vorbei.
Gruß Max
-------------------------------------— -------------------------------------—
Bei den Gewichten wohl eher ne Betonpumpe.
Gruß Benita (der mittlerweile Schmerzmittel nimmt)
-------------------------------------— -------------------------------------—

Gewogen hab ich noch keinen Haufen, 
eher rechnerisch ermittelt. Hab mich vorher auf die
Waage gestellt.
Stolze 115,4 kg, nach dem Geschäft waren es noch 113,6 kg. 

Das macht, wenn man mal vernachlässigt was ich
in den 20 min rausgeschwitzt hab, 

nach Adam Riese 1,8 Kilo. Ja okay, 2 - 3 Kilo sind etwas übertrieben gewesen,
ich wollte damit nur verdeutlichen, das die Haufen wirklich groß sind!
Stefan E.
-------------------------------------— -------------------------------------—
Also bei der Dichte würde ich mal auf irgendwas 

in der Nähe von 1 tippen, ist doch bei fast allem so was mit
Tieren und Menschen zu tun hat. Stefan Herzbube, 

was zeigt die Waage bei drei kurz hintereinander
durchgeführten Wägungen an? (ohne Schiss zwischendurch, 

Zeitabstand nur ein paar Sekunden) – Thema
'Nachvollziehbarkeit der Messung' 

Falls dieses 1. Experiment ermutigend verläuft, 
könntest du noch ermitteln
wie viel du in 20 min verschwitzt. 

Hab mal was von Biogas-Brennheizkraftwerken gelesen, ausgezeichnete CO2-
Bilanz, vielleicht wäre das was, wenn Ihr gerade renoviert ...
-------------------------------------— -------------------------------------—

 Dichte = 1, mal sehen: 3000g entsprechen 3000qcm.
1 Zoll-Rohr r*r*Pi * h = 3000 r = 1,27 h = 600cm (?)
Eine 6-Meter-Wurst? Oder habe ich mich verrechnet?
-------------------------------------— -------------------------------------—
Also durch wiegen herausgefunden? 

Mhm deine Berechnung mit dem vorher - nachher wiegen würde natürlich
voraussetzen, dass du während des Geschäftes 

auch keinen Tropfen Pipi verloren hast. 
Meistens geht das aber
zusammen ab. So dass bei 1,8 Kilo Gewichtsverlust 

durchaus 800 Gramm Flüssigkeit dabei gewesen sein
können. Dann bliebe noch immer ein stolzer Zweipfünder als Häufchen. 

Mir machen mittlerweile andere Dinge
sorgen. Wenn du wie du sagtest einen Flachspüler von V&B hast, 

stelle ich mir gerade vor wie das Wasser beim
Spülen gegen diesen Fels brandet. 

Da heißt es aber Deckel zu und zurücktreten.
-------------------------------------— -------------------------------------—
Hallo Max, nicht den Deckel zumachen. Der haut dir ein Loch in die Decke.
-------------------------------------— -------------------------------------—
Oh Mann, der Tag ist gerettet ... 

3 Kg im Flachspüler, das kann man doch nur in Etappen 'machen'
mit Zwischenspülungen.
Nehmen wir mal an, das seien 3 Liter, 

bei einem W-Durchmesser von ca. 4 cm, bekommt man eine W-Länge
von 238,7 cm – unfassbar!
-------------------------------------— -------------------------------------—
Man könnte die Version aus Verkehrsflugzeugen nutzen. 

Allerdings müssten dann auch die Druckverhältnisse
und die Geschwindigkeit stímmen. 

Die Kurvenlage eines in einem normalen Badezimmer 10.000 km/h
beschleunigten Villeroy & Boch Flachspülers mit einem 115 Kilo 

Fahrgast oben drauf würde mich aber eher
beunruhigen. (Endgültiger Nervenzusammenbruch, 

mitlesende Kundendienstmonteure bewegungsunfähig
zusammengebrochen)
-------------------------------------— -------------------------------------—
Hört auf, ich kann nicht mehr. (Bauchvorlachenhalt)"


Leider ist mir das ursprungsforum nicht bekannt. 
Wenn's jemand weiß, bitte Bescheid sagen ;-)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen