Fenstersicherung zum Nachrüsten Teil 3 – Was ist eine Pilzkopfverriegelung?

Unter einer Pilzkopfveriegelung 
versteht man einen Verschluszapfen, 
der in ein passendes Schließblech einfährt, 
aus dem er nicht mehr in eine andere Richtung 
herausgezogen werden kann
wie die herkömmlichen Verschlusszapfen am Fenster. 
Diese Verschlußart bietet einen sehr guten Einbruchschutz.



Ein Pilzkopfgetriebe bietet sicherheitstechnisch,
ästhetisch und funktionelle Vorteile
gegenüber sichtbaren Nachrüstungen
und lässt sich in vielen Fällen
auch nachträglichin ein Fenster einsetzen.
Jedoch sind die Kosten dafür relativ hoch und nicht bei jedem Fenster
funktioniert der Umbau oder macht Sinn.

Pilzkopfverriegelung 'Fenster offen'
Pilzkopfverriegelung 'Fenster geschlossen'











Die Montage eines neuen Fenstergetriebes setzt außerdem mehr
Handwerkliches Grundwissen und Geschick vorraus,
als es bei Nachrüstungen der Fall ist,
die einfach nachträglich auf den Fensterflügel montiert werden
(wie z.B. in Fenstersicherungen zum Nachrüsten Teil 1 und Teil 2)
Hier solltet Ihr generell lieber einen Fachbetrieb zurate ziehen,
der auch die Grundsubstanz des Rahmens  beurteilen kann und berät,
ob sich die Umrüstung überhaupt lohnt
oder nicht lieber gleich ein neues, einbruchshemmendes Fenster verbaut wird.

Kommentare:

  1. Jedes herkömmliche Kunststoffenster kann mit einer Pilzkopfverriegelung versehen werden. Das Austauschen des Fensterbeschlages ist auch für handwerkliche Anfänger eine lösbare Aufgabe. Auf http://pilzkopf-verriegelung.de findet sich eine illustrierte Montageanleitung.

    AntwortenLöschen
  2. Eine Pilzkopfverriegelung nachzurüsten bietet sicher einen sehr guten Einbruchschutz. Ich würde zusätzlich noch einen absperrbaren Fenstergriff (Einen guten Ratgeber habe ich hier gefunden: http://test-community.de/fenstersicherung-test-fensterschloss ) oder eine Fenstersicherung nachrüsten, damit das Fenster auch noch Schutz bietet, wenn die Scheibe eingeschlagen wird.
    Beste Grüße
    Jan

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Sache mit dem abschließbaren Griff kann man sicherlich machen... doch wenn die Scheibe eh schon eingeschlagen ist... und somit ggf. nicht mehr vorhanden... Wieviel Schuutz bietet dann noch gleich der rest vom Fenster... ? ;-)

      Löschen